10 Jahre Fotografie in Minsk,  

Belarus 2014 - 2024

Minsk  vom 14.01. - 25.01.2024  Die Aufnahmen entstanden in Zusammenarbeit mit Tatyana Sinkevich, meine Dolmetscherin und Fremdenführerin aus Minsk, Belarus .

Minsk 1 – 2024, ehemaliger Flughafen ,,Minsk 1‘‘ auf dessen Gelände nun moderne Hochhäuser eines chinesischen Bauunternehmens entstehen.   Das Historische Flughafengebäude bleibt erhalten. Mein erstes Minsker Foto 2024.Bezirk Frunsenski, Flughafen Straße, ca. 3km westlich des Minsker Zentrums.Aufnahmedatum, Sonntag, 14.01.2024.Der Minsker Flughafen, Minsk 1‘‘ war in den 1930er Jahren der größte Flughafen von Minsk, bis zum Bau des Jetzigen modernen Flughafens, Minsk Airport.‘‘  Noch Anfang der 2000 Jahre war der Flughafen Minsk 1 in Betrieb, und meine Dolmetscherin und Fremdenführerin Tatyana Sinkevich holte dort Geschäftsläute ab, die hier gelandet waren, sie half ihnen bei Übersetzungen.Nun wird auch dieses Gelände mit modernen Hochhäusern eines chinesischen Bauunternehmens bebaut, wie ein Großteil des Minsker Stadtgeländes, und nur das nun Historische Flughafengebäude erinnert an längst vergangene Zeiten der Stadt Minsk…                                  

 

Minsk 6 – 2024, City Gates‘‘Aufnahmedatum, Montag, 15.01.2024, City Gates‘Weihnachtsbaum.    Gebäudeensemble gegenüber des Minsker Hauptbahnhof, Minsk Passersyrski, Weihnachtsbaum.

 

Ort:  Babrujskaja Straße, ca. 500 m westlich vom Platz der Unabhängigkeit entfernt.

 

Fahrt mit dem Bus in das Zentrum, Fotografie, City Gates‘‘ Gebäudeensemble gegenüber des Hauptbahnhofes Minsk Passaschyrski

Das Erste Gebäude, welches der Reisende sieht, wenn er mit dem Buss, oder der Bahn nach Minsk kommt sind die sogenannten, City Gates‘‘, ein Gebäudeensemble gegenüber des Minsker Hauptbahnhofes

Minsk 7 - 2024, Tatyana Sinkevich, City Gates.                                                        

 

Aufnahmedatum, Montag, 15.01.2024

 

Hauptbahnhof Minsk  Passersyrsky das Foto entstand im Gebäude des Hauptbahnhofes Minsk Passersyrsky, Hintergrund die, City Gates‘‘, Gebäudeensemble gegenüber des Minsker Hauptbahnhofes, und der Weihnachtsbaum. Ort: Hauptbahnhof Minsk Passersyrski, Babrujskaja Straße, ca. 500 m westlich vom Platz der Unabhängigkeit entfernt.Fahrt mit dem Bus in das Zentrum, Fotografie Hauptbahnhof Minsk Passersyrsky. Obwohl das Orthodoxe Weihnachtsfest vor über einer Woche, am Sonntag, 07.Januar 2024 stadtfand, Steht immer noch der Weihnachtsbaum auf dem Vorplatz des Bahnhofes Minsk Passersyrski.

 

Wikipedia:Minsk-Passaschyrski ist der Name des wichtigsten Personenbahnhofes der belarussischen Hauptstadt Minsk und der belarussischen Eisenbahngesellschaft Belaruskaja tschyhunka (BTsch).

 

Lage : Der Bahnhof ist ein Durchgangsbahnhof und befindet sich im Südwesten der Innenstadt, unweit der weißrussischen Staatsuniversität und einiger bedeutender Regierungsgebäude. Der Bahnhof verfügt durch die Station „Leninplatz“ über eine Anbindung an die Minsker Metro. Die Orientierung des Bahnhofes verläuft in Nordwest-Südost-Richtung. Er wurde im Rahmen des Wiederaufbaus der Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg angelegt und in den 1990er-Jahren aufwändig aus- und umgebaut.

 

Minsk 11 - 2024,  Vorplatz, HBH, Bahnhof Minsk – Passersyrski, Lichtstimmung

 

Minsk 12 – 2024, unterirdisches Shoppingcenter „Stolitsa“  Glitzerwelt aus weißem Marmor und Kunstlicht .  Die Weihnachtsdekoration wird abgebaut.

 

 Aufnahmedatum, Montag, 15.01.2024

 

 Ort: Stolitsa, Unterirdisches Einkaufszentrum, direkt unter dem, Platz der Unabhängigkeit‘‘ im Minsker Zentrum.

 

Minsker Tagebuch: Fahrt mit dem Bus in das Zentrum von Minsk, Fotografie Hauptbahnhof Minsk Passersyrsky.  Danach gehen wir vom Hauptbahnhof Minsk Passersyrsky, zu Fuß zum Platz der Unabhängigkeit, wir steigen einige Treppenstufen herunter in die Stolica, das unterirdische Einkaufszentrum, welches sich unter dem Unabhängigkeitsplatz befindet. Auf 3 Etagen, in einer ,,Glitzerwelt aus weißem Marmor und Kunstlicht‘‘, befinden sich zahlreiche Geschäfte. Die Weihnachtsdekoration wird abgenommen und geordnet, denn wir haben heute Montag, den 15.01.2024 und Weihnachten in Minsk ist schon längst zu ende.       

 

Unabhängigkeitsplatz, Minsk aus franks-travelbox.com: Am Unabhängigkeitsplatz und an der Nezavisimosti Avenue im Zentrum der weißrussischen Hauptstadt Minsk kann die eindrucksvollste sowjetische Architektur der Stadt besichtigt werden.

 

Der Unabhängigkeitsplatz in der weißrussischen Hauptstadt Minsk wird auch als Lenin-Platz bezeichnet und zählt zu den größten Plätzen in ganz Europa. Mit einer Fläche von sieben Hektar übertrifft er sogar den Roten Platz in Moskau und den Place de la Concorde in Paris.   Der riesige Platz wurde im Jahr 1930 vom Architekten Losif Langbard aus Leningrad angelegt. Seit 1934 wurden alle Paraden und Demonstrationen in Minsk auf dem Unabhängigkeitsplatz abgehalten. In den 1960ern wurden die Autostraßen und Parkplätze um den Platz errichtet und auch das Einkaufszentrum stammt aus dieser Zeit.      

 

 

 

Minsk 14 – 2024, Metrostation an der Großen Bibliothek von Belarus, „Wostok"

 

Ort, Minsk, prasp. Niezaliežnasci 155/1

 

Minsk, ca. 7 Km. Nordöstlich vom Platz der Unabhängigkeit entfernt.

 

Aufnahmedatum, Dienstag, 16.01.2024 Metrostation an der Großen Bibliothek von Belarus, Metrostation „Wostok"

 

Fotografisches Tagebuch:  Draußen ist es ca. - 3 bis -7 Grad kalt. Wir kaufen Bongs für die Minsker Metro und fahren unterirdisch von der Metro Station am Unabhängigkeitsplatz   - "Leninplatz" ca. 15 – 20 min. bis zur großen Bibliothek von Belarus. Dort, Metro Station   - "Wostok", verlassen wir die Untergrundbahn, und steigen die Stufen aus der Minsker Metro hoch ….

 

Minsk, 15 – 2024 Nationalbibliothek der Republik Belarus in Minsk

 

Ort, Minsk, Niezalieznasci 116, Stadtpark Piśmiennikaŭ, ca. 7 Km. Nordöstlich vom Platz der Unabhängigkeit entfernt. Aufnahmedatum, Dienstag, 16.01.2024

 

Die Nationalbibliothek von Weißrussland in Minsk, wurde am 15.September 1922 gegründet. Fotografisches Tagebuch:  Draußen ist es ca. - 3 bis -7 Grad kalt. Wir kaufen Bongs für die Minsker Metro und fahren unterirdisch von der Metro Station am Unabhängigkeitsplatz   - "Leninplatz" ca. 15 – 20 min. bis zur großen Bibliothek von Belarus in Minsk.  Dort, Metro Station   - "Wostok", steigen wir aus der Untergrundbahn, gehen die Stufen aus der Minsker Metro hoch und sehen die große Bibliothek vor uns aufragen, im Kontrast mi dem Schnee gibt Sie ein interessantes Bild. Wir umwandern auf Schneebedeckten Wegen die Bibliothek. Ich erstelle ein eine Fotografie des Panoramas.

 

Nationalbibliothek der Republik Belarus: Aus Glas – star.de : Im Stadtpark Piśmiennikaŭ befindet sich das wichtigste Informations- und Kulturzentrum des Landes, die Nationalbibliothek von Belarus. Mit seiner ungewöhnlichen Form eines Rhombenkuboktaeders (spezieller Polyeder, ähnelt der Form eines Diamanten) und einer Gesamthöhe von 73 m ist die Bibliothek auch eine besondere Sehenswürdigkeit in Belarus. Ihre Glasfronten reflektieren tagsüber das Sonnenlicht

Aus B.I.T.online : Die Nationalbibliothek der Republik Belarus ist die wichtigste wissenschaftliche Universalbibliothek des Landes, sie ist das nationale soziokulturelle  Informationszentrum und die führende Einrichtung in den Bereichen Bibliothekswissenschaft, Bibliographie Wissenschaft und Buchwissenschaft

 

Minsk, 16 – 2024, Nationalbibliothek der Republik Belarus in Minsk

 

Ort, Minsk, Niezalieznasci 116, Stadtpark Piśmiennikaŭ, ca. 7 Km. Nordöstlich vom Platz der Unabhängigkeit entfernt.

 

Aufnahmedatum, Dienstag, 16.01.2024

 

Die Nationalbibliothek von Weißrussland in Minsk, wurde am 15.September 1922 gegründet. Minsker Tagebuch:  Draußen ist es ca. - 3 bis -7 Grad kalt. Wir kaufen Bongs für die Minsker Metro und fahren unterirdisch von der Metro Station am Unabhängigkeitsplatz - "Leninplatz", ca. 15 – 20 min. bis zur großen Bibliothek von Belarus in Minsk. Dort, Metro Station- "Wostok“, steigen wir aus der Untergrundbahn, gehen die Stufen aus der Minsker Metro hoch und sehen die große Bibliothek vor uns aufragen, im Kontrast mi dem Schnee gibt Sie ein interessantes Bild ab und wir umwandern auf Schneebedeckten Wegen die Bibliothek. Ich Fotografiere Sie im Kontrast zu Ihrer Umgebung.

 

Nationalbibliothek der Republik Belarus:   Aus Glas – star.de : Im Stadtpark Piśmiennikaŭ befindet sich das wichtigste Informations- und Kulturzentrum des Landes, die Nationalbibliothek von Belarus. Mit seiner ungewöhnlichen Form eines Rhombenkuboktaeders (spezieller Polyeder, ähnelt der Form eines Diamanten) und einer Gesamthöhe von 73 m ist die Bibliothek auch eine besondere Sehenswürdigkeit in Belarus. Ihre Glasfronten reflektieren tagsüber das Sonnenlicht

 

Aus B.I.T.online : Die Nationalbibliothek der Republik Belarus ist die wichtigste wissenschaftliche Universalbibliothek des Landes, sie ist das nationale soziokulturelle  Informationszentrum und die führende Einrichtung in den Bereichen Bibliothekswissenschaft, Bibliographie Wissenschaft und Buchwissenschaft.

 

Minsk, 20 – 2024, Gedächtniskirche aller Heiligen, Minsk, Orthodoxe Kirche.

 

Aufnahmedatum, Dienstag, 16.01.2024

 

Ort:  Vulica Kalinouskaha 121, Minsk.  Die Gedächtniskirche aller Heiligen befindet sich ca. 8 km nordöstlich vom Unabhängigkeitsplatz.  Online:  http://hramvs.by/

 

Minsker Tagebuch: Von der Nationalbibliothek aus gehen wir auf rutschigen, teils verschneiten Wegen an der Unabhängigkeitsstraße entlang ca. 500 weiter Richtung Nordosten, dann, an der vulica Kalinouskaha erreichen wir einen Park, dessen Weg wir links einschlagen und weitere 500m direkt auf die Imposante Orthodoxe Kirche, Gedächtnis Kirche aller Heiligen‘‘ zugehen. Dort machte ich Winterfotos des Bauwerkes in der verschneiten Landschaft.                                                    

 

Gedächtniskirche aller Heiligen:  Die Kirche zu Ehren aller Heiligen und zum Gedächtnis der Ermordeten unseres Vaterlands ist eine im Jahr 2008 fertiggestellte russisch-orthodoxe Kirche der Metropolie von Minsk in der belarussischen Hauptstadt Minsk. Das weithin sichtbare Gotteshaus wurde mit staatlicher Unterstützung als nationale Gedenkstätte für alle gefallenen und ermordeten belarussischen Soldaten und Zivilisten des napoleonischen Russlandfeldzugs 1812 und der deutschen Eroberungszüge im Ersten und Zweiten Weltkrieg errichtet.In der Krypta der Gedächtniskirche aller Heiligen werden Erde und Asche von verschiedenen Schlachtfeldern und Orten von Katastrophen und Anschlägen zur Erinnerung und Mahnung gesammelt.

 

Aus domradio.de: Die orthodoxe Kirche in Belarus erhielt im Zuge der 1991 erlangten Unabhängigkeit des Landes nur eine geringe Autonomie. Wer Exarch oder Bischof in Belarus wird, entscheiden der Moskauer Patriarch und sein Synod. Im Dezember 2013 hatte das Leitungsgremium der russisch-orthodoxen Kirche ohne Rücksprache mit den belarussischen Bischöfen den Russen Pawel zum Minsker Exarchen bestimmt, er ist mittlerweile zurückgetreten. Der neue Minsker Metropolit Benjamin wurde am 16. September 1968 in der Nähe von Brest im Westen von Belarus geboren. Seit 2010 ist er Bischof von Baryssau, einer Großstadt etwa 70 Kilometer nordöstlich von Minsk. Diesem Bistum soll er zunächst weiter vorstehen.

 

 

 

 

 

Minsk 22 – 2024, Gedächtniskirche aller Heiligen, Minsk, Orthodoxe Kirche.

 

Aufnahmedatum, Dienstag, 16.01.2024

 

Ort:  Vulica Kalinouskaha 121, Minsk.Die Gedächtniskirche aller Heiligen befindet sich ca. 8 km nordöstlich vom Unabhängigkeitsplatz.  Online:    http://hramvs.by/

 

Minsker Tagebuch: Von der Nationalbibliothek aus gehen wir auf rutschigen, teils verschneiten Wegen an der Unabhängigkeitsstraße entlang ca. 500 weiter Richtung Nordosten, dann, an der vulica Kalinouskaha erreichen wir einen Park, dessen Weg wir links einschlagen, und weitere 500m direkt auf die Imposante Orthodoxe Kirche, Gedächtnis Kirche aller Heiligen‘‘ zugehen. Dort machte ich Winterfotos des Bauwerkes in der verschneiten Landschaft.                                                    

 

Gedächtniskirche aller Heiligen: Die Kirche zu Ehren aller Heiligen und zum Gedächtnis der Ermordeten unseres Vaterlands ist eine im Jahr 2008 fertiggestellte russisch-orthodoxe Kirche der Metropolie von Minsk in der belarussischen Hauptstadt Minsk. Das weithin sichtbare Gotteshaus wurde mit staatlicher Unterstützung als nationale Gedenkstätte für alle gefallenen und ermordeten belarussischen Soldaten und Zivilisten des napoleonischen Russlandfeldzugs 1812 und der deutschen Eroberungszüge im Ersten und Zweiten Weltkrieg errichtet.

 

In der Krypta der Gedächtniskirche aller Heiligen werden Erde und Asche von verschiedenen Schlachtfeldern und Orten von Katastrophen und Anschlägen zur Erinnerung und Mahnung gesammelt.

 

Aus domradio.de: Die orthodoxe Kirche in Belarus erhielt im Zuge der 1991 erlangten Unabhängigkeit des Landes nur eine geringe Autonomie. Wer Exarch oder Bischof in Belarus wird, entscheiden der Moskauer Patriarch und sein Synod. Im Dezember 2013 hatte das Leitungsgremium der russisch-orthodoxen Kirche ohne Rücksprache mit den belarussischen Bischöfen den Russen Pawel zum Minsker Exarchen bestimmt, er ist mittlerweile zurückgetreten. Der neue Minsker Metropolit Benjamin wurde am 16. September 1968 in der Nähe von Brest im Westen von Belarus geboren. Seit 2010 ist er Bischof von Baryssau, einer Großstadt etwa 70 Kilometer nordöstlich von Minsk. Diesem Bistum soll er zunächst weiter vorstehen.

 

Minsk 24 – 2024, DANAMALL  - Großes Erlebnis - Kaufhaus

 

Aufnahmedatum: Dienstag, 16. Januar 2024

 

Ort: DANAMALL, ca. 7,5 Km Nordöstlich vom Unabhängigkeitsplatz, (praspiekt Niezalieznasci ).

 

Fotografisches Tagebuch: Nachdem wir die Gedächtniskirche aller Heiligen hinter uns gelassen hatten, gingen wir den Weg zurück Richtung Metro Station- "Wostok“, dort befindet sich das überdimensionierte, ca. 400 m lange und 2 Stockwerke hohe Einkaufscenter, DANAMALL‘‘. Ich fotografierte die Kinder – Winter – Weihnacht – Dekoration, welche auch am 16.Januar noch verschiedene Weihnachtliche Motive aus Belarus zeigte, wie Weihnachtsbäume, Tiere des Waldes, Bären, Eichhörnchen, ein sprechender Wisent aus dem Bialowieza-Nationalpark und natürlich Väterchen Frost.

 

Minsk 26 – 2024, Jakub Kolas Denkmal auf dem Jakub – Kolas – Platz.

 

Aufnahmedatum, Mittwoch, 17.01.2024.

 

Ort: Jakub – Kolas – Platz, ca. 3 km entfernt vom Unabhängigkeitsplatz. Der Unabhängigkeitsstraße (via Niezalieznasci) in Nordöstlicher Richtung folgen, dort geht die Vulica Jakuba Kolasa, auf dessen Platz das Jakub Kolas Denkmal steht, nach links von der Unabhängigkeitsstraße ab.

 

Fotografisches Tagebuch, Mittwoch, 17.01.2024

 

Morgens, 07:50 Uhr aufstehen, Fahrt mit dem Bus zum Jakub Kolas Denkmal auf dem Jakub – Kolas – Platz, Ich fotografierte die Mächtige Statue von Jakub Kolas, belarussischer Dichter, (1882 – 1956), Satter Blauer Winterhimmel, kaltes, wenn doch nicht sehr kaltes, trockenes Winter - Wetter.

 

Aus www.vitaminde.de/ausgaben/27-regional/belarus :  Spricht man über große belarussische Dichter, so fallen Namen wie Janka Kupala (1882 – 1942) oder Jakub Kolas (1882 – 1956). Diese beiden Autoren zählen zu den Klassikern der belarussischen Literatur und ihre Werke gelten als nationales Kulturgut. Im Ausland sind sie hingegen weniger bekannt.

 

Minsk 28 – 2024, Siegesplatz Minsk

 

Aufnahmedatum, Mittwoch, 18.01.2024                                                                                                                                                                             Der Siegesplatz befindet sich auf der Unabhängigkeitsstraße, ca. 3,5 km Östlich vom Unabhängigkeitsplatz entfernt, auf der anderen Seite der Brücke über den Fluss Svisloch.     

 

Fotografisches Tagebuch:  …. Tatyana Sinkevich und meine Wenigkeit stiegen in den Linienbus und fuhren 1. Station vom, Jakub Kolas Denkmal Richtung Zentrum. Am Siegesplatz ausgestiegen, Kalte, trockne Winter – Luft, ca. 0 Grad Celsius.

 

 

 

Aus Minsk, City Guide: Siegesplatz Minsk, der Siegesplatz in Minsk wurde zu Ehren der Leistung des Volkes während des Großen Vaterländischen Krieges geschaffen. Im Jahr 1945 wurde in der Mitte des Platzes das Siegesdenkmal errichtet. Es handelt sich um einen majestätische 38 Meter hohen Obelisken. Oben in der Krone des Obelisken ist das Bild des Siegesordens angebracht. Der Siegesplatz und die Unter dem Siegesplatz befindliche Gedenkhalle laden zum Gedenken an die Soldaten der Roten Armee und die im Zweiten Weltkrieg gefallenen Partisanen ein. Die vier Seiten des Obelisken Sockels sind mit bronzenen Reliefs verziert, diese sind von Belarussischen Bildhauern angefertigt worden. Am 3. Juli 1961 wurde am Fuß des Obelisken die Ewige-Flamme entzündet.

 

Minsk 31 – 2024, Gedenkhalle unter dem Siegesplatz in Minsk

 

 

 

Aufnahmedatum, Mittwoch, 18.01.2024                                                                                                                                                                 Nachdem Ich den Siegesplatz / Siegesdenkmal fotografiert hatte, stiegen Tatyana und meine Wenigkeit die Stufen zu der Gedenkstätte: Erinnerung an die Opfer des Nazi Regimes in Minsk, während der 3-jährigen Besatzungszeit herunter.  Die Besetzung von Minsk durch die deutsche Wehrmacht begann im Juli 1941.

 

An den Wänden der Unterirdischen Gedenkstätte, sind Informationstafeln mit folgendem Text laut, in Russischer und englischer Schrift angebracht:

 

260 Vernichtungslager und Dezimierungsorte wurden von den Nazis im besetzten belarussischen Gebiet eingerichtet. 206.500 Zivilisten aus Weißrussland und westeuropäischen Ländern wurden im größten Vernichtungslager – Trostinets – umgebracht. Während des Krieges starben in Weißrussland 2.357.000 Menschen, darunter 1.547.000 Zivilisten und 810.000 Kriegsgefangene. Weißrussland war drei Jahre lang unter Besatzung. Die Hauptziele der Nazi-Invasoren waren der Sturz des Sowjetregimes, die Zerstörung der territorialen Integrität der Republik und die Plünderung der Volkswirtschaft. Gegen die Zivilbevölkerung wurden Völkermord und Massenterror betrieben.

 

 

 

                                                 

 

 

 

Harald Wirtz

Der Fotograf Harald Wirtz, geb.1975 in Solingen, wuchs in Langenfeld ( Rheinland ) auf und besuchte dort die Käthe - Kollwitz - Schule. Nach dem Realschulabschluss absolvierte er eine Ausbildung bei der Deutschen Post, er lebut und arbeitet heute in Monheim - Baumberg,  Südlich von Düsseldorf

Themen seiner fotografischen Werke sind der Mensch und die Natur. Die experimentellen, oft mystisch und zuweilen melancholisch wirkenden Aufnahmen sollen den Betrachter nachdenklich machen und seine Fantasie anregen.

Im Mai 2014 besuchte Harald Wirtz zum ersten Mal die weißrussische Hauptstadt Minsk. Dieser Besuch hat ihn so sehr beeindruckt, dass es ihn seither immer wieder dorthin gezogen hat.